Trans Safety Emergency Fund – 1×02

In der zweiten Folge von Queer durch die Musik sind Adena Adeifio und Sandro Niederer vom Vorstand Trans Safety Emergency Fund (TSEF) Gäst*innen. Es wird über die Wichtigkeit von Sprache, über Begrifflichkeiten wie trans, non-binär, cis, queer, genderqueer und gendernonconforming gesprochen. Weiter wird der TSEF vorgestellt. Der TSEF ist der erste Fond, der von BIPoC und trans Menschen geführt wird. Der TSEF hat seinen Sitz in der Schweiz und nimmt sich insbesondere zur Aufgabe Trans Personen in Notsituationen finanziell zu unterstützen. Weiter sieht der TSEF sich ebenso als Bildungs- und Lernplattform. Die beiden geladenen Personen haben selbstverständlich auch ihre Musik...

Mia’s Queere Welt

am 12.6.2022 Hat sich Urs Vanessea mit der bekannten Theaterregisseurin und -autorin Livia Anne Richard über ihr neustes Theater: flöört.ch unterhalten. Heraus kam ein erfrischendes kurzweiliges Gespräch über Menschen und ihre Macken, die herausragende Beobachtungsgabe von Livia Anne und die Frage, können wir noch Flirten? Im Zusammenhang mit der Premiere von flöört.ch am 22.6.2022 erzählte uns Livia Anne wie es so war, sich in verschiedene Rollen hinein zu denken, wie sie dazu kam das Buch "Anna, der Indianer" zu schreiben und wie sich das Flirtverhalten der Menschen in den letzten Jahren, besonders den letzten 2, verändert hat.

du-bist-du l!ve – IDAHOBIT

Dieses Mal ist unser Fokusthema der IDAHOBIT – der internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit. Zu Gast ist Mona und es sind auch Beiträge von JD und Lara zu hören. Wir reden über die Bedeutung des IDAHOBIT, lassen einige Strasseninterviews laufen und tauschen uns aus über unsere Erfahrungen mit Diskriminierung und internalisierter Queerfeindlichkeit.

50 Jahre hqb, von den 80ern ins neue Jahrtausend

Urs Vanessa Sager und Daniel DRF Frey haben sich über die vergangenen Jahre in der Geschichte der hqb unterhalten. Die Aidskrise war in den 80ern das dominierende Thema. Die Schwulenkartei der Polizei Bern hat die politische Arbeit der Community auch sehr beschäftigt. Daneben entwickelte sich die Community weiter, Jugendgruppen entstanden, Beratungsgruppen, die Helpline und Anfangs des 21. Jahrhunderts wurde auch das heutige QueerUp Radio unter dem Name Gayradio gegründet.

Scroll to top