Die Pfeffermans, 245 Tage nach Trumps Sieg – Transparent Staffel 4

In der 4. Staffel der vielgelobten Amazon-Prime-Serie, erholen sich die Pfeffermans von den Ereignissen der 3. Staffel.
Das waren meistens dunkle Zeiten für die Mitglieder des Clans, mit Ausnahme von Shelly (Judith Light), die etwas Ballast abgab und es schaffte, ihre Stimme zu finden. Buchstäblich. Sie singt Alanis Morrisettes “Hand in My Pocket” auf der Hauptbühne eines Kreuzfahrtschiffs, vor vollem “Haus”. Roh und ehrlich. Ein heller Fleck in der Darstellung eines Charakters, der erschöpft ist. “Ich bin in dieser Familie nicht zu Hause. Sie verspotten mich “, sagt sie zu ihren Kindern. “Ihr vereint euch gegen mich und rollt hinter meinem Rücken eure Augen”.
Maura Pfefferman (Jeffrey Tambor) versuchte sich im romantischen Gewässer. In den neuen Episoden schlagen diese Versuche hohe Wellen.

Am Ende der 3. Staffel waren die dunklen Zeiten heute nur eine dunkle, orangefarbene Wolke, die am Horizont auftauchte. Die 4. Staffel kommt 245 Tage in der Trump-Ära, und während Amerika nach seinen fundamentalen Werten sucht, machen Maura, ihre Ex-Frau Shelly und ihre Kinder eine Pilgerfahrt nach Israel. Jeder und Jede aus ihrem eigenen Grund.
Zum Start der neuen Season sprachen Jeffrey Tambor und Judith Light mit Matthew Breen von Logo TV über den Trump-Terror, und Schöpferin Jill Soloways brillante Art Geschichten zu erzählen.

Transparent Staffel 4 wurde am 22. September auf Amazon Prime veröffentlicht und sollte zu Beginn des nächsten Jahres auch bei uns laufen.

 

Co-Sendeleiter & Moderator: Out&Proud
Wer steckt dahinter?
Fabio ist im Kanton Zug aufgewachsen und lebt in Bern – seit 2013 in eingetragener Partnerschaft. In seiner Freizeit interessiert er sich für Audio, Video und Gadgets.
Scroll to top